Neuer Leitfaden zur Qualitätssicherung von FuE-Beratungsleistungen

Leitfaden zur Qualitätssicherung von FuE-Beratungsleistungen
PFIF-Blog - 13.5.2020

PFIF hat gemeinsam mit weiteren Berater_innen einen Leitfaden zur Innovationsberatung von KMU erarbeitet.

Das Engagement für eine hohe Qualität in der Beratung ist ein zentraler Unternehmenswert bei PFIF.

PFIF hat deshalb zusammen mit mehreren Beratungsunternehmen und Innovationsagenturen einen Leitfaden als sogenannte DIN-Spezifikation erarbeitet. Beschrieben werden die Qualitätsanforderungen an die Beratung vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Realisierung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Diese DIN-SPEC ist nun nach mehrmonatiger Arbeit und Abstimmung fertig und wurde am 08.05.2020 vom Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN) veröffentlicht.

Die Ausarbeitung des Leitfadens ging auf eine Initiative des DTI - Deutscher Verband für Technologietransfer und Innovation e.V., zurück, in dem PFIF Mitglied und seit 2020 im Vorstand aktiv ist.

Innovationen sind eine wesentliche Erfolgsgrundlage in der Entwicklung von Unternehmen am Standort Deutschland. Da Innovationsprojekte typischerweise nicht Bestandteil der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit vor allem kleinerer und mittlerer Unternehmen sind, wird häufig professionelle externe Beratung in Anspruch genommen. Da es keinen Ausbildungsberuf in der technischen Beratungsbranche gibt, sind definierte Qualitätsstandards für Beratungsleistungen umso wichtiger. Zur Beratung in FuE-Projekten, ob mit oder ohne Förderung durchgeführt, gab es bisher noch keine derartigen Qualitätsstandards.

Basierend auf den Besonderheiten von Innovationsprozessen in KMU wurden vom Arbeitskreis Konsequenzen für die Beratung abgeleitet und Empfehlungen für die Ausgestaltung und Qualitätssicherung in der Beratung formuliert. Der Leitfaden konzentriert sich dabei auf Beratungen zur Forschung und Entwicklung, den Technologietransfer und von Verwertungskonzepten für innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

Oft bestehen hier auch hohe technische, wirtschaftliche und organisatorische Unsicherheiten, die zur Beantragung von Fördermitteln führen. Spezialisierte Berater_innen wie PFIF unterstützen dann die Auswahl, Beantragung und Abwicklung der FuE-Förderungen. Die Fördermittel müssen vom Beratungsdienstleister unternehmensspezifisch berücksichtigt werden. Dabei ist es wichtig in der Beratung auf die Voraussetzungen im zu beratenden Unternehmen einzugehen, beispielsweise Erfahrungen aus vorhergehenden Projekten, sowie die Ausgangssituation des geplanten Innovationsprojektes. Der tatsächliche Beratungsbedarf muss ermittelt werden. Anschließend sollte die Rolle des Beraters – welche Aufgaben übernimmt das Beratungsunternehmen – sowie inhaltliche Details und der Ablauf des FuE-Projektes soweit planbar – definiert werden. Die Beratungsleistung soll dann stets in Abstimmung mit dem Auftraggeber erfolgen und zur Qualitätssicherung projektbegleitend dokumentiert werden.

Die DIN SPEC 91415 mit dem Titel „Leitfaden für die Beratung zur Realisierung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen im Forschungs- und Entwicklungsprozess in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“ definiert hierzu wichtige Anforderungen. Sie ist somit ein Leitfaden für Berater_innen und Unternehmen – aber auch eine mögliche Basis für Projektträger und andere öffentliche Einrichtungen – zur Sicherung und Bewertung von Beratungsqualität.

Die Veröffentlichung der DIN SPEC erfolgte am 08.05.2020 auf der Homepage des DIN und kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Wir freuen uns, dass wir mit unserer langjährigen Erfahrung als Fördermittelberatung einen Beitrag zur Ausarbeitung dieses Leitfadens und somit für Qualitätssicherung und -verbesserung in der Beratungsbranche leisten konnten. Aufbauend auf diesem Leitfaden wird nun innerhalb des DTI an einem Informations- und Schulungsprogramm für Berater_innen gearbeitet.

Machen Sie sich ein Bild von unserer Arbeit - informieren Sie sich über unsere Dienstleistung und mit Unterstützung durch PFIF erfolgreich durchgeführte FuE-Projekte.

 

Logo DIN SPEC

  DIN SPEC 91415 - entwickelt unter Mitarbeit von
  PFIF - Partner für Innovation & Förderung GmbH & Co. KG

 

 

Gerne analysieren wir Ihre Projektideen im Rahmen unseres kostenfreien Fördermittelchecks.

 

Weitere PFIF-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen

Im Rahmen des dritten Förderaufrufs werden Innovationen mit hohem "sozialen Impact" im Bereich Bildung und Informationszugang gefördert.

weiterlesen

Neue Förderung in Baden-Württemberg: Digitalisierungsprämie Plus

KMU in Baden-Württemberg werden bei der Digitalisierung von Unternehmens- und Produktionsprozessen durch Investitionszuschüsse gefördert.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...