PFIF als Partner und Förder-Versteher im DeviceMed Artikel

 

11. Februar 2022
PFIF als Partner und Förder-Versteher im DeviceMed Artikel

Das Onlineportal DeviceMed berichtet in einem Artikel über die Zusammenarbeit von PFIF mit der Erbe Elektromedizin GmbH sowie der Bedeutung von Fördergeldern für das Unternehmen.

Stetige Innovationen und eine zukunftsgerichtete Forschung sind insbesondere im medizinischen Bereich wichtig, um die Patientenversorgung zu verbessern und lebensbedrohliche Krankheiten zu bekämpfen.

Unser Kunde, die Erbe Elektromedizin GmbH, gibt Einblicke in die Bedeutung von Fördermitteln zur Unterstützung innovativer FuE-Projekte und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit PFIF.

Der Weg zu einem zulassungsfähigen Produkt ist lang und teuer.

Neben den enormen finanziellen Aufwendungen der Forschungs- und Entwicklungsphase sind auch diverse technische Risiken, die zu einem Scheitern führen können, zu bewältigen. Die Nutzung der passenden Förderprogramme kann diese Risiken deutlich mindern.

 

Doch welches von Hunderten Förderprogrammen ist das richtige für das jeweilige Vorhaben?

 

Genau bei dieser Fragestellung beginnt PFIF seine strategische Beratung. Unsere Innovation Consultants analysieren Ihre Forschungs- und Entwicklungsthemen und prüfen, ob es dazu passende Fördermöglichkeiten gibt. Dabei zählen nicht nur die thematische Passgenauigkeit, sondern auch ggf. zu berücksichtigende bürokratische und zeitliche Randbedingungen. Die Förderung soll schließlich helfen und nicht behindern, beispielsweise einen Projektstart deutlich verzögern. Immer müssen Aufwand und Nutzen der Förderung für den Unternehmer passen. Richtig eingesetzt können Fördermittel einen wichtigen Beitrag für das Unternehmenswachstum leisten und unter anderem dabei helfen, neue OP-Techniken zu etablieren – mit großem Nutzen für betroffene Patienten.

Paul Freyberg

Seit knapp 10 Jahren betreuen wir das erfolgreiche Unternehmen Erbe Elektromedizin GmbH. Der fortlaufende Austausch betrifft bestehende Projekte und neue Projektideen – immerhin startet Erbe jährlich zwischen 10 bis 12 FuE-Projekte. Die Bewilligungsquote der Förderungen dafür liegt bei mehr als 50 %. Themen betreffen die Elektrochirurgie, Plasmaskalpelle, Thermofusion oder Hydro- und Kryochirurgie, keine leichte Kost. Unser technischer Berater Dr. Paul Freyberg hat sich über die vergangenen Jahre dieser Themen angenommen und sich somit für den Kunden zu einem Ansprechpartner auf Augenhöhe entwickelt.

Auch bei der Suche geeigneter Kooperationspartner ist PFIF eine hilfreiche Instanz für Erbe. Durch unser bestehendes Netzwerk ist es möglich, Kooperationspartner vorzuschlagen, die spezielle Anforderungen zur Entwicklung und Herstellung wichtiger Komponenten erfüllen.

Ein aktuelles Projekt hat zum Ziel, Brustkrebsoperationen deutlich präzisier durchzuführen und so die Heilungschancen erheblich zu erhöhen. Auch in diesem Fall leistet die Förderung einen wichtigen Beitrag zur Planung und erfolgreichen Durchführung des Vorhabens.

 

Sie möchten den gesamten Pressebeitrag lesen?

Matthias Moser

Sie haben eine innovative Projektidee?

Dann sprechen Sie unsere Förderexperten für eine kostenfreie und unverbindliche Erstanalyse Ihrer
Fördermöglichkeiten an.

Wir sorgen dafür, dass Sie die FuE-Förderung erhalten, die Ihnen zusteht und so künftiges Wachstum erleichtert.

Weitere PFIF-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.