Fördermöglichkeiten - Projektförderung

Fördermöglichkeiten - In welchen Topf passt mein Projekt?
PFIF-Blog - 11.10.2018

Als Unternehmen, das nicht die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, beispielsweise mehr Mitarbeiter beschäftigt, muss man auf spezialisierte Projektförderungen ausweichen.

Projektförderungen werden jedoch meist sehr themenspezifisch und oft nur zeitlich begrenzt ausgeschrieben. Es kann somit 6 - 12 Monate dauern, bis es ein geeignetes Zuschussprogramm gibt. Ferner verlangen die meisten Ausschreibungen Kooperationsprojekte mehrerer Partner. Die Förderung ist dadurch meist nur für langfristige, strategische Entwicklungen geeignet.

 

Projektförderungen

Schwerpunkte

  • Themen sind abhängig von gesellschaftlichen Entwicklungen. Hierunter fallen auch Ausschreibungen, die sich oft noch in den Bundesländern unterscheiden

 

Beispiele

  • Leitmarktwettbewerbe NRW, Bundes- oder andesausschreibungen der Medizintechnik, Photonik oder Mensch-Technik Interaktion, Batterieforschung uvm.

 

Projektkosten

  • Oft nicht begrenzt, meist 1 - 4 Mio. € Projektvolumen gesamt

 

Förderung

  • 50 - 60 %

 

Foerdermoeglichkeiten PFIF Projektfoerderung

 

Vorteile

  • Förderung von Großunternehmen
  • Höchste Fördersummen
  • Förderung von Material, Investitionen, Reisen etc.

 

Nachteile

  • Teilweise langes Warten auf die passende Bekanntmachung
  • Lange Vorlaufzeit (Skizze bis Projektbeginn ca. 9 Monate)
  • Höchste Innovationshürde
  • Mehrstufiges Auswahlverfahren
  • Niedrige Förderwahrscheinlichkeit

 

Projektbeispiele

  1. Förderprogramm für innovative Hafentechnologien (IHATEC): Weiterentwicklung einer Software für die akteursübergreifende Koordination von Binnen-, Feeder- und Großschiffen im Hamburger Hafen // Ganzheitliche, digitalisierte und vernetzte Abwicklung des Exportprozesses
  2. Förderprogramm PAiCE: durchgängig digitalisierte Produktionsprozesse in der Massivumformung
  3. Förderprogramm FONA, Forschung für die Nachhaltige Entwicklung: Innovative, ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft für Textilien.

 

Zusätzlich existieren zu den Bundesprogrammen noch spezifische Landesförderprogramme, z. B. in Bayern das Bayerische Technologieförderprogramm, sowie EU-Förderungen mit ausländischen Partnern.

Nutzen Sie daher unser Know-how zur Prüfung der Fördermöglichkeiten und Auswahl des passenden Förderprogrammes. Sprechen Sie uns dazu einfach mit Ihrer Forschungs- oder Entwicklungsidee an.

 

Wünschen Sie weitere Förderinformationen?

Dann sprechen Sie uns bitte für eine kostenlose und unverbindliche Förderanalyse an:

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Weitere PFIF-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Energieförderung im Freistaat Bayern (BayEFP)

Im Rahmen des bayerischen Energieforschungsprogramms BayEFP werden Innovationen im Bereich neuer Energie- und Energieeinspartechnologien gefördert.

weiterlesen

Bayerisches Verbundforschungsprogramm (BayVFP)

Der Freistaat Bayern fördert innovative Kooperationsprojekte bayerischer Unternehmen sowie von mit Unternehmen kooperierenden Forschungseinrichtungen.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...