Fanta, Sierra Leone (*2008)

Fanta lebt mit zwei Schwestern und drei Brüdern im Projekt „Ngoylia“ im Süden von Sierra Leone. Die Familie hat nur geringe Einkünfte, die oft nicht einmal für die notwendigste Versorgung ausreichen. Das Gebiet war durch Ebola sehr stark betroffen, die Familien leiden sehr stark unter den schwierigen Lebensumständen, hohen Preisen für Lebensmittel und zeitweise geschlossenen Behörden.

Ein Schwerpunkt der Projektarbeit von World Vision ist die Gesundheit von Kleinkindern, Schwangeren und stillenden Müttern. Durch gesundheitliche Aufklärung, Impfkampagnen sowie der Verteilung von Moskitonetzen gegen Malaria wird versucht, die Mutter- und Kindersterblichkeit einzudämmen. Es wurden sieben Gesundheitsstationen saniert und ausgestattet.

Fanta gehört mit ihrer Familie zur Volksgruppe der Mende. Zu ihren Aufgaben gehört die Mithilfe im Haushalt. In ihrer Freizeit tanzt sie gerne.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.