Was ist bei Beantragung der Forschungszulage zu beachten?

Was ist bei Beantragung der Forschungszulage zu beachten?
PFIF-Blog - 10.9.2021

Immer mehr Unternehmen erkennen das Potenzial der 2020 eingeführten Forschungszulage. Nicht verwunderlich bei rückwirkender Personalkostenerstattung.

Die bürokratischen Hürden zur Beantragung der steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung sind gering. Da der Teufel bekanntlich im Detail steckt, sind bei der Antragstellung dennoch einige wichtige Punkte zu beachten.

Mit der richtigen Strategie können Sie die Erfolgschancen Ihres Zulagenantrags deutlich erhöhen und eventuellen Nachforderungen vorbeugen.

Wie? Das erfahren Sie in unserem aktuellen PFIF-Whitepaper.

 

Download Whitepaper

 

>> Jetzt kostenfrei anfordern <<

 

Sie haben eine innovative Projektidee und möchten gerne Fördermittel für Ihre FuE-Arbeiten erhalten?

Unser Team aus technischen und kaufmännischen Förderspezialisten unterstützt Sie auf erfolgsabhängiger Honorarbasis bei der erfolgreichen Beantragung und korrekten Abwicklung Ihrer geförderten FuE-Projekte.

Im Rahmen einer kostenfreien Erstanalyse prüfen wir Ihre Ideen auf grundsätzliche Förderfähigkeit - streng vertraulich und völlig unverbindlich.

Vereinbaren Sie noch heute einen Gesprächstermin.