Vanessa Senger

Diplom-Physikerin

Beratungsschwerpunkte

Signalverarbeitung, Simulationsmodelle, Medizintechnik, Produktionstechnik, Maschinenbau, Umwelt und Recycling, Ökologie, Linguistik, Gesundheitswirtschaft, interkulturelle Kompetenz

 

Vita

Frau Senger absolvierte ein Studium der Physik mit dem Schwerpunkt Signalverarbeitung und Systemtheorie und dem Nebenfach Sinologie. Im Anschluss war Frau Senger von 2009 bis 2016 an der Technischen Universität Dresden als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Elektro- und Informationstechnologie tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte waren die Anwendung linearer und nichtlinearer Paradigmen der Signalverarbeitung in der Analyse hirnelektrischer Signale sowie die Modellierung komplexer Schaltkreise und des neuartigen Schaltungselements „Memristor“.

Seit 2016 berät Frau Senger deutschlandweit Unternehmen unterschiedlicher Hightech-Branchen, insbesondere aus den Bereichen Produktion, Umwelt und Recycling, Medizintechnik sowie Softwaretechnologie. 

Die von Frau Senger betreuten Projekte umfassen visionäre FuE- und Investitionsvorhaben mit Fördervolumina (nicht rückzahlbare Zuschüsse) zwischen einigen 10T€ bis hin zu siebenstelligen Beträgen.

 

Begleitete Projekte (Auszug)

  •  

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.