Manuel Vetter

B. Eng. (Wirtschaftsingenieur)

Beratungsschwerpunkte

Automatisierungstechnik, Produktionstechnik, Maschinenbau, Medizintechnik, Photonik, Nanotechnologie, Additive Fertigung, Mikrosystemtechnik, E-Mobilität, Umwelttechnik

 

Vita

Nach der Ausbildung zum Mechatroniker bei der Hittech Prontor GmbH (vormals Tochtergesellschaft der Carl Zeiss AG) sammelte Herr Vetter praktische Berufserfahrungen bei der Herstellung und Montage von Operationsmikroskopen für die Neurochirurgie. Es folgte eine weitere Station bei der Grenzebach Maschinenbau GmbH sowohl in den USA (Grenzebach Corporation, Georgia), als auch am Stammsitz in Donauwörth. Schwerpunkte der Tätigkeiten waren die Montage und Inbetriebnahme von Floatglass- Produktionsanlagen bei internationalen Kunden.

Über das Studium zum Wirtschaftsingenieur (Bachelor of Engineering) und dem Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologien, folgte bereits als Werkstudent der Einstieg in die Fördermittelberatung bei einem renommierten Beratungsunternehmen.
Seit 2012 berät Herr Vetter deutschlandweit Unternehmen aus unterschiedlichsten Schlüsseltechnologien wie dem Maschinenbau, der Elektronik und dem Automotive-Sektor. Mehrere hundert Entwicklungs- und Investitionsprojekte wurden hierbei von EU-, Bundes- und Landesprogrammen mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen und Darlehen gefördert.

Neben nicht rückzahlbaren Zuschüssen ist Herr Vetter Finanzierungsprofi für Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und Landesförderbanken.

 

Begleitete Projekte (Auszug)

  • Kopernikus Projekte für die Energiewende (SynErgie)

  • Zielgerichtete, altersstrukturgerechte Vermittlung arbeitsplatzbezogener Kompetenzen durch Lernfabriken (ZielKom)

  • Effizienzschub in der Massivumformung durch Entwicklung und Integration digitaler Technologien im Engineering der gesamten Wertschöpfungskette (EMuDig 4.0)

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.