William, Guatemala (*1997)

Als World Vision in Los Diamantes mit der Projektarbeit startete, waren die Lebensbedingungen dort äußerst schwierig: Geringe Ernteerträge und fehlende alternative Einkommensmöglichkeiten hielten die Familien in einem Teufelskreis aus Armut, Krankheit und fehlender Ausbildung gefangen. Naturkatastrophen haben die Existenz der Familien immer wieder bedroht. Gemeinsam mit den Bewohnern ist World Vision diese Herausforderungen gezielt angegangen. So hat sich das Leben der Familien in den letzten 17 Jahren entscheidend zum Besseren gewendet.

Die Bewohner der verschiedenen Dörfer waren während der gesamten Projektlaufzeit durch gewählte Vertreter an der Planung, Durchführung und Auswertung aller Maßnahmen beteiligt.

Sie haben gelernt, wie man Entwicklungsmaßnahmen erfolgreich durchführt. In allen Gemeinden haben sich kleine Selbsthilfevereine etabliert. Durch kontinuierliche Schulungen wurden diese in die Lage versetzt, mit Behörden und Organisationen auf kommunaler Ebene zu verhandeln und Unterstützung für ihre Vorhaben zu beantragen. Vor allem mit dem Verein „Asociación Los Diamantes“, der aus der Projektarbeit hervorgegangen ist, hat die Bevölkerung hervorragende Möglichkeiten, die begonnenen Initiativen aus eigener Kraft weiterzuführen. Nicht zuletzt die Kinder und Jugendlichen können in verschiedenen Klubs und Komitees demokratische Prozesse einüben und Verantwortung übernehmen. Als nachwachsende Generation sind sie gut vorbereitet, eine aktive Rolle in der weiteren Entwicklung ihrer Gemeinden zu übernehmen.

Wir durften William sieben Jahre begleiten. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.