Dr. Ralf Ehret-Nießen als Teil der Fachjury zum "Gründerpreis der Stadt Lahr 2018"

Zeitungsartikel zum Gründerpreis der Stadt Lahr und PFIF
Presse - 15.6.2018

Am 13.06.2018 veröffentlichte die Stadt Lahr im Zuge der Vergabe des "Gründerpreis der Stadt Lahr 2018", in der Herr Dr. Ralf Ehret-Nießen Teil der Fachjury ist, einen Artikel.

Seit Initiierung im Jahr 2015 können sich alle zwei Jahre Unternehmen, die in den letzten fünfeinhalb Jahren in Lahr gegründet wurden, für den Gründerpreis der Stadt bewerben, der mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 € dotiert ist. Zusätzlich werden zwei Einzelpreise in Höhe von jeweils 1.000 € ausgelobt, die von der Volksbank Lahr und der Sparkasse Offenburg/Ortenau gesponsert werden.

Die Stadt Lahr möchte mit dieser Förderung Unternehmen, insbesondere junge Start-Ups, für eine Gründung in Lahr begeistern. Laut Aussage von Jochen Siegele, Wirtschaftsförderer bei der Stadt Lahr, gebe es in Lahr mehr jährlich als 100 Neugründungen in sämtlichen Bereichen, wobei der Trend zur Gründung rückläufig sei. Herr Siegele sieht hier einen Zusammenhang mit der niedrigen Arbeitslosenquote. Wer einen sicheren Job hat, gehe nicht so schnell das Risiko einer Selbstständigkeit ein.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt unterstützt seit Jahren innovative Konzepte von Lahrer Unternehmensgründerinnen und -gründern in vielfältiger Weise. Zur Schaffung besonders attraktiver Rahmenbedingungen für Gründer kooperiert die Stadt Lahr eng mit der IHK Südlicher Oberrhein, der Volksbank Lahr und der Sparkasse Offenburg/Ortenau. So soll die Wirtschaft der Region nachhaltig gestärkt werden.

Dr. Ralf Ehret-Nießen, Gründer und Partner von PFIF, ist Teil der Jury um Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller und Vertretern von IHK, Volksbank, Sparkasse und Wirtschaftsförderer der Stadt Lahr. Aus seiner Beratungstätigkeit für innovative Unternehmen aus allen Technologiebereichen weiß er, dass gerade junge Unternehmer die Zeichen der Zeit häufig besser erkennen als alteingesessene Firmen.

Die Bewerbungen zum Gründerpreis werden von der Fachjury in den Kategorien Innovation, Nachhaltigkeit und Erfolg bewertet.

 

 

Weitere Artikel hierzu erschienen bei:

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...