Förderung von Innovationen im Bauwesen

Zukunft Bau
Fördermittel-News - 29.7.2019

Das BMI fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in den Bereichen von Bauwesen, Architektur sowie Bau- und Wohnungswirtschaft.

 

Was wird gefördert?

Ziel dieser Förderung ist die Entwicklung von technischen, baukulturellen und organisatorischen Innovationen im Bauwesen, in der Architektur sowie der Bau- und Wohnungswirtschaft zur nachhaltigen Entwicklung des Gebäudesektors und deren Diffusion in die Planungs- und Baupraxis.

 

Schwerpunkte bilden hierbei:

  • Grundlagenforschung

Experimentelle oder theoretische Arbeiten, die in erster Linie dem Erwerb neuen Grundlagenwissens ohne erkennbare direkte kommerzielle Anwendungsmöglichkeiten dienen, mit dem Ziel, das gewonnene Wissen der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

  • Industrielle Forschung

Das planmäßige Forschen zur Gewinnung neuer Kenntnisse und Fertigkeiten mit dem Ziel, neue Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen zu entwickeln oder wesentliche Verbesserungen bei bestehenden Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen herbeizuführen.

  • Experimentelle Entwicklung

Erwerb, Kombination, Gestaltung und Nutzung vorhandener wissenschaftlicher, technischer, wirtschaftlicher und sonstiger einschlägiger Kenntnisse und Fertigkeiten mit dem Ziel, neue oder verbesserte Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen zu entwickeln. Dazu zählen zum Beispiel auch Tätigkeiten zur Konzeption, Planung und Dokumentation neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

  • Durchführbarkeitsstudien

Bewertung und Analyse des Potenzials eines Vorhabens mit dem Ziel, die Entscheidungsfindung durch objektive und rationale Darlegung seiner Stärken und Schwächen sowie der mit ihm verbundenen Möglichkeiten und Gefahren zu erleichtern und festzustellen, welche Ressourcen für seine Durchführung erforderlich wären und welche Erfolgsaussichten das Vorhaben hätte.

 

Im Rahmen der Förderung sollen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben gefördert werden, welche Erkenntnisse, Strategien, Konzepte, Verfahren, Techniken und Materialien für eine zukunftsweisende und nachhaltige Entwicklung von Bauwesen, Architektur sowie Bau- und Wohnungswirtschaft generieren. 

 

Erzielt werden soll ein Wissenszuwachs in den Punkten:

  • Entwicklung der gesamten Prozesskette Bau
  • Mehrwert von Architektur und baukultureller Praxis
  • Umgang mit Gebäudebestand
  • Ressourcen
  • Herausforderungen des demografischen Wandels
  • Senkung von Bau- und Lebenszykluskosten
  • Entwicklung neuer Materialien
  • Techniken vor dem Hintergrund der Kreislaufwirtschaft sowie die Etablierung klima- und umweltfreundlicher Bauweisen

 

Wer wird gefördert?

Gefördert werden folgende Institutionen mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland:

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
  • Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie sonstige Einrichtungen mit FuE-Interesse in den Bereichen Bauwesen, Architektur sowie Bau- und Wohnungswirtschaft

Die Antragstellung von Forschungseinrichtungen wie auch von Kleinstunternehmen sowie kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wird explizit begrüßt.

 

Wie wird gefördert?

Die Zuwendungen werden im Wege der Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt.

Die Förderquote pro Zuwendungsnehmer darf folgende Sätze nicht überschreiten:

  • 100 % der zuwendungsfähigen Kosten bzw. Ausgaben für Grundlagenforschung,
  • 50 % der zuwendungsfähigen Kosten bzw. Ausgaben für industrielle Forschung,
  • 25 % der zuwendungsfähigen Kosten bzw. Ausgaben für experimentelle Entwicklung,
  • 50 % der zuwendungsfähigen Kosten bzw. Ausgaben für Durchführbarkeitsstudien.

Zzgl. bis zu 20 % KMU Bonus bzw. 15 % bei Kooperationsprojekten.

 

Zum Ablauf - zweistufiges Bewerbungsverfahren

Es handelt sich um ein zweistufiges Bewerbungsverfahren, bei dem zunächst eine Projektskizze eingereicht wird.

Nach positiver Bewertung wird der Gesamtantrag eingereicht.

Die Deadline zur Vorlage von Projektskizzen ist abhängig von den jährlichen Projektaufrufen und endet spätestens zum 31.12. des jeweiligen Jahres, wenn nichts Anderes im Aufruf aufgeführt wurde.

 

Wünschen Sie weitere Förderinformationen?

Dann sprechen Sie uns bitte für eine kostenlose und unverbindliche Förderanalyse an:

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Weitere Fördermittel-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Anträge auf Bescheinigung der neuen Forschungszulage ab sofort ...

Das Antragsportal ist freigeschaltet! Ab sofort können Unternehmen für FuE-Projekte die 25% Forschungszulage technisch beantragen.

weiterlesen

Kaufmännisches Fachwissen: korrekte Stundennachweise

Die korrekte Erfassung von Projektstunden ist in geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekten extrem wichtig.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...