ZIM – Programmteil „Innovationsunterstützende Dienstleistungen“

ZIM – Programmteil Innovationsunterstützende Dienstleistungen
Fördermittel-News - 11.6.2018

Für bewilligte ZIM-Förderprojekte können während der Durchführung bis max. 6 Monate nach Abschluss des FuE-Projekts zusätzlich „innovationsunterstützende Dienstleistungen“ bis max. 50.000 € Kosten gefördert werden.

Die förderfähigen Kosten umfassen beispielsweise Werbematerialien, Patentanmeldungen, Marketingkonzepte, Marktanalysen, Erstellung von Internet-Seiten zu den Projektergebnissen sowie technische und betriebswirtschaftliche Beratung, wobei jedoch ein eindeutiger Projektbezug gegeben sein muss.

Die Förderquote beträgt 50 % der externen Kosten, d. h. max. 25.000 € Zuschuss.

 

Wünschen Sie weitere Förderinformationen?

Dann sprechen Sie uns bitte für eine kostenlose und unverbindliche Förderanalyse an:

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon: 07821 92389-0 / Kontaktformular

Weitere Fördermittel-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Prävention und Versorgung nosokomialer Infektionen

Das BMBF fördert die Realisierung neuer Produkt- und Prozessinnovationen zur Prävention und Versorgung nosokomialer (behandlungsassoziierter) Infektionen.

weiterlesen

Strukturzuschuss

In zahlreichen Bundesländern gibt es Zuschüsse, die Unternehmen für ihre Investitionen beantragen können.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.