ZIM – Programmteil „Innovationsunterstützende Dienstleistungen“

ZIM – Programmteil Innovationsunterstützende Dienstleistungen
Fördermittel-News - 11.6.2018

Für bewilligte ZIM-Förderprojekte können während der Durchführung bis max. 6 Monate nach Abschluss des FuE-Projekts zusätzlich „innovationsunterstützende Dienstleistungen“ bis max. 50.000 € Kosten gefördert werden.

Die förderfähigen Kosten umfassen beispielsweise Werbematerialien, Patentanmeldungen, Marketingkonzepte, Marktanalysen, Erstellung von Internet-Seiten zu den Projektergebnissen sowie technische und betriebswirtschaftliche Beratung, wobei jedoch ein eindeutiger Projektbezug gegeben sein muss.

Die Förderquote beträgt 50 % der externen Kosten, d. h. max. 25.000 € Zuschuss.

 

Wünschen Sie weitere Förderinformationen?

Dann sprechen Sie uns bitte für eine kostenlose und unverbindliche Förderanalyse an:

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon: 07821 92389-0 / Kontaktformular

Weitere Fördermittel-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Smarte Algorithmen und Expertensysteme

Gefördert werden FuE-Projekte zur Digitalisierung im Gesundheitswesen, die Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) zur Nutzung und Auswertung großer Datenmengen nutzen.

weiterlesen

Förderung der Quantensensorik, -metrologie sowie -bildgebung

Mit einer neuen Fördermittelausschreibung im Programm „Quantentechnologien – von den Grundlagen zum Markt“ sollen FuE-Projekte in der Quantenmesstechnik gefördert werden.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.