Innovationsgutschein (go-Inno)

Innovationsgutschein (go Inno)
Fördermittel-News - 19.7.2018

Kleine oder mittlere Unternehmen (KMU) können im Rahmen der go-Inno Förderung über Innovationsgutscheine Zuschüsse für Innovationsberatungen erhalten.

 

 

Zuschuss zur Vorbereitung und Management von Innovationsprojekten

KMU bis 100 Mitarbeiter haben häufig das Problem, dass vor der Umsetzung von Forschungsprojekten den Entscheidern ein umfassender Überblick über das Für und Wider eines Innovationsprojektes fehlt.

Die Entscheidungsfindung, ob ein Projekt durchgeführt werden soll, kann mit einer bezuschussten Erstberatung durch eine autorisierte Fördermittelberatung wie PFIF unterstützt werden.

Mit go-innovativ unterstützt das BMBF Unternehmen der geweblichen Wirtschaft mit einem Beratungskostenzuschuss von 50 % für folgende Leistungen:

 

Modul 1: Erstberatung

  • Erstellung eines Stärken-/Schwächenprofil des Unternehmens
  • Ermittlung des relevanten Standes der Technik und Abgrenzung zu diesem 
  • Erfassung des Marktpotentials 
  • Kapazitätsplanung: Erstellung von Arbeits-, Zeit- und Kostenplänen 
  • Ermittlung potentieller Forschungspartner 
  • Erstellung eines Finanzierungsplans
    • Zuschüsse/ Fördermittel
    • Darlehen/ Eigenmittel
    • Sonst. Finanzierungsmöglichkeiten
  • Erstellung eines Vermarktungsplans
  • Technische-/ wirtschaftliche Risikobetrachtung der Innovationsumsetzung 
  • Abwägung der Durchführbarkeit des Forschungsprojektes

 

Modul 2: Realisierungskonzept und / oder Projektmanagement

Realisierungskonzept (vor dem Projekt):

  • Thematische Abstimmung mit geeigneten externen Technologiegebern
  • Ausweitung der Kapazitätsplanung um externe Partner/Technologiegeber
  • Erarbeitung des Realisierungskonzeptes
  • Formung eines Konsortiums
  • Abstimmung mit Ministerien und Projektträgern zur Förderfähigkeit in öffentlichen Förderprogrammen und zur Finanzierung des Projektes
  • Begleitung des Unternehmens bei erforderlichen Gesprächen, insbesondere mit Banken oder Venture-Capital-Gesellschaften

 

Projektmanagement (während des Projektes):

  • Zentrale Projektkoordination zwischen externen Technologiegebern und dem Unternehmen
  • Administrative Serviceleistungen (Projektcontrolling)
  • Bewertung der Ergebnisse des Innovationsprojektes und Schlussfolgerungen.

 

Wer wird gefördert?

Gefördert werden ausschließlich kleine KMU:

  • bis 100 Mitarbeiter
  • Jahresumsatz oder Jahresbilanzsumme höchstens 20 Mio. € (im Jahr vor der Beauftragung)

 

Wie wird gefördert?

Modul 1: Erstberatung

Vereinbart werden max. 8 Beratertage zzgl. max. 2 externe Beratungstage (optional)

 

Modul 2: Realisierungskonzept und / oder Projektmanagement

  • Realisierungskonzept: Vereinbart werden max. 20 Beratungstage zzgl. max. 5 externe Beratungstage (optional)
  • Projektmanagement: Vereinbart werden max. 15 Beratungstage

Der Zuschuss beträgt 50 % auf die Beratertage.

 

Zum Ablauf - Einstufiges Bewerbungsverfahren

Anträge können jederzeit gestellt werden.

 

Wünschen Sie weitere Förderinformationen?

Dann sprechen Sie unsere Förderberater für eine kostenlose und unverbindliche Erstanalyse Ihrer Projektidee an.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Weitere Fördermittel-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Energieförderung im Freistaat Bayern (BayEFP)

Im Rahmen des bayerischen Energieforschungsprogramms BayEFP werden Innovationen im Bereich neuer Energie- und Energieeinspartechnologien gefördert.

weiterlesen

Bayerisches Verbundforschungsprogramm (BayVFP)

Der Freistaat Bayern fördert innovative Kooperationsprojekte bayerischer Unternehmen sowie von mit Unternehmen kooperierenden Forschungseinrichtungen.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...