Internationale ZIM-Kooperationsprojekte

Förderung internationaler ZIM-Kooperationsprojekte
Fördermittel-News - 19.5.2021

Neue Förderausschreibungen für internationale ZIM-Kooperationsprojekte – Prüfen Sie gemeinsam mit uns Ihre besonders attraktiven Förderchancen.

Frühzeitige Investitionen in Forschung und Entwicklung sind wichtig, um heute die Grundlagen für neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen von morgen zu legen. Das bedeutet: Wer auf der Stelle tritt und nicht kontinuierlich in Forschung und Entwicklung investiert, hat geringere Chancen im marktwirtschaftlichen Wandel zu überleben. Deswegen ist Forschung und Entwicklung extrem wichtig. Gerade in einem Land wie Deutschland, das von Industrie und Hightech geprägt ist.

Die Entwicklungsarbeiten finden dabei nicht immer zwangsläufig nur im eigenen Unternehmen statt. Immer dann, wenn die innovatorischen Ressourcen, Kompetenzen und technologischen Expertisen nicht im eigenen Unternehmen vorgehalten werden können, ist die Suche und Einbindung von starken Kooperationspartnern zielführend für den Innovationserfolg.

Zur Unterstützung und Ermöglichung von besonders innovativen Ideen bietet das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) vor allem kleinen und mittleren Unternehmen ausgezeichnete Fördermöglichkeiten. Neben Einzelprojekten und inländischen Kooperationen werden hierbei vor allem die internationalen Kooperationsprojekte mit besonders attraktiven Förderquoten unterstützt. ZIM-Kooperationsprojekte können jederzeit mit ausländischen Partnern (Unternehmen und Forschungseinrichtungen) aus jedem Land durchgeführt werden.

Um die Zusammenarbeit mit ausländischen Kooperationspartnern zu erleichtern, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zudem mit verschiedenen Ländern Vereinbarungen zur gegenseitigen Öffnung der Förderprogramme in regelmäßigen Ausschreibungen getroffen. Die Verfahren der Begutachtung und Bewilligung der internationalen FuE-Kooperationsprojekte sind dabei unter den beteiligten Ländern abgestimmt. Die Projektpartner werden nach den Förderrichtlinien des jeweiligen Landes unterstützt.

Für deutsche Kooperationspartner gelten dabei die Förderkonditionen des nationalen ZIM-Programms. Die Förderung für deutsche Antragsteller kann hierbei bis zu 60 % bzw. 270.000 € pro Projekt betragen. Die maximal möglichen Fördersummen können Sie unserer Übersicht entnehmen. Neben KMU können dabei auch größere Unternehmen und Forschungseinrichtungen als Projektpartner gefördert werden.

Link zum Download der Übersicht

 

Die Antragsstellung für internationale Ausschreibungen mit den folgenden Ländern ist aktuell wie folgt möglich:

  • Frankreich bis zum 15.06.2021
  • Taiwan bis zum 10.09.2021
  • Südkorea bis zum 30.09.2021
  • Kanada bis zum 15.12.2021

Daneben sind folgende Ausschreibungen für den Frühsommer 2021 geplant:

  • Alberta (Kanada)
  • Argentinien
  • Brasilien
  • Finnland
  • Flandern (Belgien)
  • Israel
  • Japan
  • Katalonien (Spanien)
  • Luxemburg
  • Österreich
  • Russland
  • Singapur
  • Tschechische Republik
  • Türkei
  • Vietnam
  • Wallonien (Belgien)

 

Sie planen gerade ein neues FuE-Projekt?

Dann sprechen Sie unsere Förderberater für eine kostenlose und unverbindliche Erstanalyse Ihrer Projektidee an.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Weitere Fördermittel-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Bundesförderung Serielles Sanieren

Ziel der aktuellen Fördermaßnahme zur „Seriellen Sanierung“ ist die Entwicklung von Verfahren und Produkten für die energetische Sanierung von Gebäuden.

weiterlesen

Neue Förderung im Bereich quantenbasierter Messtechnik

Gefördert werden innovative Verbundvorhaben im Bereich der quantenbasierten Messtechnik zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...