Förderung von lokalen Netzen zur Quantenkommunikation

Förderung von lokalen Netzen zur Quantenkommunikation
Fördermittel-News - 10.5.2021

Es gibt eine neue Fördermöglichkeit für Unternehmen im Verbund mit Forschungseinrichtungen für Projekte im Bereich Quantenkommunikation.

Durch innovative Quantenkommunikationselemente soll der Aufbau und Schutz von Kommunikationskanälen zwischen lokal vernetzten Quantenelementen verbessert werden.

Ein solches Q-LAN bietet vielfältige Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Vernetzung von Quantensensoren unerreichter Präzision in der Medizin mit Quantencomputern, die komplexe Berechnungen in nahezu Echtzeit ausführen können.

 

Was wird gefördert?

Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zu den grundlegenden Komponenten und Übertragungstechnologien sowie zur Architektur sicherer und effizienter lokaler Quantennetze.

  • Experimentelle Realisierungsmöglichkeiten für Q-LANs mit verschiedenen Plattformen (idealerweise mit Demonstrator)
  • Entwicklung von Netzwerkprotokollen für eine sichere und effiziente Vernetzung von Quantenelementen in einem Q-LAN
  • Erforschung von Verfahren zur Fehlerkorrektur und zur Fehlerreduktion für die Übertragung von Quanteninformationen auf verschiedenen Kanälen über kurze Distanzen
  • Untersuchungen zu physikalischen Limitierungen bei der Vernetzung allgemeiner Quantenelemente über kurze Distanzen sowie technologische Möglichkeiten, diese weiter auszureizen

 

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Unternehmen mit Betriebsstätten oder Niederlassungen in Deutschland im Verbund mit Hochschulen und/oder außer­universitären Forschungseinrichtungen.

 

Wie wird gefördert?

Die Zuwendungen werden als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt.

Unternehmen erhalten einen Zuschuss in Höhe von max. 60 % für experimentelle Entwicklung, bis zu 80 % für industrielle Forschung und bis zu 100 % für Grundlagenforschung auf projektbezogene Personal-, Material-, Investitions- und Reisekosten sowie Kosten für Unteraufträge.

Bei nicht wirtschaftlichen Forschungsvorhaben an Hochschulen wird zusätzlich zu den zuwendungsfähigen Ausgaben eine Projektpauschale in Höhe von 20 % gewährt.

 

Zum Ablauf - Zweistufiges Bewerbungsverfahren

Es handelt sich um ein zweistufiges Bewerbungsverfahren, bei dem zunächst eine Projektskizze eingereicht wird. Nach positiver Bewertung wird der Gesamtantrag eingereicht.

Der nächste Termin zur Vorlage von Projektskizzen ist der 25.06.2021.

Projektskizzen können ab sofort erstellt und eingereicht werden.

 

Sie haben eine innovative Projektidee?

Dann sprechen Sie unsere Förderberater für eine kostenlose und unverbindliche Erstanalyse Ihrer Fördermöglichkeiten an.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

%MCEPASTEBIN%

Weitere Fördermittel-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Bundesförderung Serielles Sanieren

Ziel der aktuellen Fördermaßnahme zur „Seriellen Sanierung“ ist die Entwicklung von Verfahren und Produkten für die energetische Sanierung von Gebäuden.

weiterlesen

Neue Förderung im Bereich quantenbasierter Messtechnik

Gefördert werden innovative Verbundvorhaben im Bereich der quantenbasierten Messtechnik zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...