Neue Förderung zum Thema Klimaschutz und Finanzwirtschaft (KlimFi)

Neue Förderung zum Thema Klimaschutz und Finanzwirtschaft (KlimFi)
Fördermittel-News - 22.4.2021

Aktuell werden Untersuchungen der Wechselwirkung der Finanzflüsse auf den Klimaschutz zum Aufbau einer nachhaltigen Finanzwirtschaft (Sustainable Finance) gefördert.

Für einen realwirtschaftlichen Klimaschutz müssen auch die Finanzflüsse in Einklang mit der Umsetzung der Klimaziele gebracht werden.

Mit dieser Bekanntmachung sollen einerseits die direkten Auswirkungen des Klimawandels und der dadurch ausgelösten realwirtschaftlichen Veränderungsprozesse auf die Finanzwirtschaft erforscht werden.

Andererseits wird der Einfluss der Finanzwirtschaft auf die Erreichung der nationalen und internationalen Klimaziele untersucht.

 

Was wird gefördert?

Gefördert werden transdisziplinäre Einzel- und Verbundvorhaben zur:

  • Erforschung von Finanzprodukten und -instrumenten, Prozessen und Marktmechanismen sowie deren Wirkung für einen nachhaltigen Finanzstandort Deutschland

  • Bedarfs-, Akzeptanz- und Verhaltensanalyse von Finanzmarktakteurinnen/Finanzmarktakteuren

  • Systemischen Betrachtung des Finanzsektors: Steuerung, Steuerbarkeit und Regulierung sowie gesamtwirtschaftliche Einbettung und Verzahnung

  • Untersuchung der Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen Entwicklungen, Klimawandel und der Finanzwirtschaft

  • Datenverfügbarkeit, -qualität und -analyse

 

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (inkl. KMU) sowie Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, andere forschende Institutionen und gesellschaftliche Organisationen mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland.

 

Wie wird gefördert?

Die Zuwendungen werden als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt.

Unternehmen erhalten einen Zuschuss in Höhe von max. 50 % auf projektbezogene Personalkosten, Kosten für Instrumente, Ausrüstung und Auftragsforschung sowie zusätzliche Gemein- und Betriebskosten. Für KMU sind Boni von bis zu 30 % möglich.

Kosten von Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen werden mit bis zu 100 % gefördert. Bei nicht wirtschaftlichen Forschungsvorhaben an Hochschulen wird zusätzlich zu den zuwendungsfähigen Ausgaben eine Projektpauschale in Höhe von 20 % gewährt.

 

Zum Ablauf - Zweistufiges Bewerbungsverfahren

Es handelt sich um ein zweistufiges Bewerbungsverfahren, bei dem zunächst eine Projektskizze im Umfang von 13 Seiten eingereicht wird. Nach positiver Bewertung wird der Gesamtantrag eingereicht.

Der nächste Termin zur Vorlage von Projektskizzen ist der 01.06.2021.

Projektskizzen können ab sofort erstellt und eingereicht werden.

 

Wünschen Sie weitere Förderinformationen?

Dann sprechen Sie unsere Förderberater für eine kostenlose und unverbindliche Erstanalyse Ihrer Projektidee an.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

%MCEPASTEBIN%

Weitere Fördermittel-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Förderung von lokalen Netzen zur Quantenkommunikation

Es gibt eine neue Fördermöglichkeit für Unternehmen im Verbund mit Forschungseinrichtungen für Projekte im Bereich Quantenkommunikation.

weiterlesen

Zur Förderung gesucht: Innovative Photonikprojekte

Aktuell werden FuE-Projekte zur Entwicklung neuartiger photonischer Lösungen für die Steuerung dynamischer Vorgänge gefördert - Projektskizzen können bis 30.06.2021 eingereicht werden.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...