Aktueller Förderaufruf im Bereich Industrie 4.0

Förderaufruf "Wandlungsfähigkeit von Unternehmen in der Wertschöpfung von morgen (InWandel)"
Fördermittel-News - 25.5.2021

Gefördert werden anwendungsorientierte industrielle und vorwettbewerbliche Forschungsvorhaben zur Stärkung der Wertschöpfung in Deutschland.

Der fortwährende wirtschaftliche, gesellschaftliche und technologische Strukturwandel stellt Industrieunternehmen in Deutschland vor große Herausforderungen, denen Unternehmen flexibel entgegentreten müssen.

Innovative Industrie 4.0-Anwendungen unterstützen die dafür notwendige Wandlungsfähigkeit produzierender Unternehmen enorm.

Im Fokus steht hierbei das nachhaltige Zusammenspiel zwischen Mitarbeitenden, Unternehmensorganisation und Technik.

 

Was wird gefördert?

Gefördert werden anwendungsorientierte industrielle und vorwettbewerbliche Forschungsvorhaben. Insbesondere sollen Unternehmen und Verbundpartner durch interdisziplinäres Zusammenwirken und prototypische Umsetzung der entwickelten Lösungen auf zukünftige Veränderungen rasch reagieren und den Wandel aktiv mitgestalten können.

Die Forschungsvorhaben sollen Komponenten zur vertikalen und horizontalen Integration der Technologien für die digitale Durchgängigkeit umfassen und einzelne Elemente aus zwei von drei weiteren Schwerpunkten bearbeiten:

  • Unternehmensstrategie
  • Organisation und Unternehmenskultur
  • Kompetenzentwicklung in lernförderlichen und partizipativen Arbeitssystemen

 

Wer wird gefördert?

Gefördert werden ausschließlich Verbundvorhaben. Mögliche Partner sind

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • Kammern, Innungen, Sozialpartner und Verbände.

 

Wie wird gefördert?

Die Zuwendungen werden als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt.

Verbundpartner erhalten einen Zuschuss in Höhe von max. 50 % (KMU 60 %) auf projektbezogene Personal-, Material-, Investitions- und Reisekosten sowie Kosten für Unteraufträge.  

 

Zum Ablauf - Zweistufiges Bewerbungsverfahren

Es handelt sich um ein zweistufiges Bewerbungsverfahren, bei dem zunächst eine Projektskizze im Umfang von 10 Seiten eingereicht wird. Nach positiver Bewertung wird der Gesamtantrag eingereicht.

Der nächste Termin zur Vorlage von Projektskizzen ist der 16.07.2021.

Projektskizzen können ab sofort erstellt und eingereicht werden.

 

Sie haben eine innovative Projektidee?

Dann sprechen Sie unsere Förderberater für eine kostenlose und unverbindliche Erstanalyse Ihrer Fördermöglichkeiten an.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

%MCEPASTEBIN%

Weitere Fördermittel-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Bundesförderung Serielles Sanieren

Ziel der aktuellen Fördermaßnahme zur „Seriellen Sanierung“ ist die Entwicklung von Verfahren und Produkten für die energetische Sanierung von Gebäuden.

weiterlesen

Neue Förderung im Bereich quantenbasierter Messtechnik

Gefördert werden innovative Verbundvorhaben im Bereich der quantenbasierten Messtechnik zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren ...