Anwendungen von KI zur Unterstützung des Verbraucheralltags

Anwendungen künstlicher Intelligenz zur Unterstützung des Verbraucheralltags
Fördermittel-News - 4.6.2019

Durch die Förderung soll die Forschung und Entwicklung von „consumer enabling technologies“ vorangetrieben werden.

 

Im Fokus sind somit KI-Anwendungen, die Verbraucher im Rahmen von Alltagsentscheidungen unterstützen.

 

Was wird gefördert?

Ziel der Förderung ist es, verbraucherfreundliche KI-basierte Anwendungsszenarien und prototypische Lösungen zu fördern, welche in der Lebenswelt von Verbraucherinnen und Verbrauchern wahrnehmbar sind, zielgruppengerecht konzipiert sind, ihre Selbstbestimmung erleichtern, Lebensqualität erhöhen und zum Verbraucherschutz beitragen.

Die angestrebten Leuchtturmprojekte sollen technologische Machbarkeit, verbraucherrelevanten Anwendungsbezug, Nutzerfreundlichkeit sowie gesellschaftliche Akzeptanz neuer, innovativer digitaler Technologien und Anwendungen demonstrieren.

Beispiele für praxisorientierte Anwendungsfelder:

  • Smarte Information: Stärkung der Orientierungsmöglichkeiten für Verbraucher durch transparente und verständliche Aufbereitung relevanter Verbraucherinformationen mit dem Ziel der schnellen Erfassbarkeit und Überprüfbarkeit (z. B. Individualisierung von Verbraucherinformationen, Plug-in-Lösungen, virtuelle Assistenten, Chat Bots);
  • nutzerorientierte, zielgruppengerechte Anwendungen zur besseren Nutzung der Potenziale von KI-basierten Technologien zur vereinfachten Rechtsdurchsetzung durch Verbraucherinnen und Verbraucher;
  • Anwendungen zur Identifizierung von missbräuchlichen oder betrügerischen Angeboten;
  • Technologien zur Gewährleistung der EU-Daten- und Privatsphärenschutzstandards; Datensouveränität (z. B. PrivacyAssistenten);
  • Datenmanagement mit dem Ziel der individuellen Datenhoheit und des Schutzes persönlicher Daten (z. B. DatenWallets);
  • „Empowerment“ von Verbrauchern beim Umgang mit neuen Technologien und digitalen Dienstleistungsangeboten (z. B. Anwendungsunterstützung, Verbraucherbildung);
  • Steigerung von Teilhabechancen und Beteiligungsmöglichkeiten (z. B. Assistenzsysteme für ältere Verbraucherinnen und Verbraucher);
  • Möglichkeiten zur Verbesserung der Daten- und/oder Produktsicherheit;
  • Smart Home/Smart Living;
  • nachhaltiges Energiemanagement im eigenen Wohnbereich;
  • Transparenz und Nachprüfbarkeit KI-basierter Anwendungen.

Auch die Nutzung von Reallaboren können Bestandteil dieser Förderung sein.

 

Wer wird gefördert?

Gefördert werden folgende Institutionen mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland:

  • Hochschulen sowie außeruniversitäre Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen
  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft sowie Start-ups

 

Wie wird gefördert?

Die Projektförderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt.

Gefördert werden können Projekte unterschiedlicher Größenordnung, wobei die maximale Fördersumme pro Projekt, unabhängig davon, ob es sich um ein Einzel- oder ein Verbundprojekt handelt, 800 000 Euro beträgt.

Hochschulen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen sowie vergleichbare Institutionen werden mit bis zu 100 % gefördert.

 

Zum Ablauf - einstufiges Bewerbungsverfahren

Es handelt sich um ein einstufiges Bewerbungsverfahren.

Die Anträge können bis einschließlich 22.07.2019 eingereicht werden.

 

Wünschen Sie weitere Förderinformationen?

Dann sprechen Sie uns bitte für eine kostenlose und unverbindliche Förderanalyse an:

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon: 07821 92389-0 / Kontaktformular

Weitere Fördermittel-News

Erfahren Sie immer die aktuellsten Informationen zu Fördermittel- & Finanzierungsmöglichkeiten.

Förderinfo – Mat2MedTech

Förderung neuer Anwendungen von Biomaterialien für medizintechnologische Anwendungen, die durch Transferallianzen zwischen Material- und Medizinprodukteherstellern weiterentwickelt werden sollen.

weiterlesen

Ressourceneffizienz und Klimaschutz

Gegenstand der Förderung sind risikoreiche, industriegeführte Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben in den Bereichen Ressourceneffizienz und Klimaschutz.

weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.